F51N

Gestalter*in

Katrin Greiling

Modell

Preis

3.350,00 €*

 

Lieferzeit: 2-3 Wochen

Des Gropius neue Kleider

Es sind die goldenen 1920er Jahre und etwas liegt in der Luft: »Die Erdenträgheit in Wirkung und Erscheinung schwebend überwinden«, benennt es Bauhaus-Gründer Walter Gropius. Seine würfelförmige Kragkonstruktion des Direktorensessels F51 glich diesem prophetischen Zitat – für ein neues Kapitel des Sitzens der Moderne: der Kragidee.

Die Neuinterpretation von Katrin Greiling verleiht der Bauhaus-Ikone F51 von Walter Gropius nach 100 Jahren ein neues Gesicht. Sie verwendet Stoffe, die der belgische Modedesigner Raf Simons für Kvadrat entwarf. Inspiriert von Wolle, Twill und Tweed entstand eine Kollektion, deren Texturen und Farbtöne den Transfer zu zeitgenössischem Möbeldesign mühelos schaffen. Dafür teilt Greiling den Sessel in drei Gestaltungsebenen: Gestell, Sitz- und Armlehnenpolster. Den markanten, geometrischen Holzrahmen präsentiert sie hochglänzend in sechs neuen Farben. Farbe spielt in ihren gesamten Entwürfen eine große Rolle und so ist es auch beim F51N. Mit Farbe und Textur leitet sie das Auge, betont Form und Proportion. Inspiration boten dabei die textilen Arbeiten der Meisterin der Weberei am Bauhaus Gunta Stölzl. So wird der F51N von Katrin Greiling zu einem Zusammenspiel von Geometrien, Farben und Texturen, das Heute und Gestern vereint.

Maße

Breite: 70 cm | Höhe: 54 cm | Tiefe: 69 cm | Sitzhöhe: 42 cm

Designer*in

Die 1978 in Deutschland geborene Katrin Greiling zog 1998 von ihrer Heimatstadt München auf die schwedischen Insel Öland, um dort Möbelschreinerei und Tischlerei zu lernen. Anschließend fügte sie in Stockholm ein fünfjähriges Masterstudium in Möbeldesign und Innenarchitektur an der renommierten Hochschule für Design, Kunst und Handwerk, Konstfack, hinzu. Ihren Abschluss machte sie dort in 2005.

Nach ihrem Studium begann sie Design weltweit zu erforschen: Es folgte ein dreijähriger Aufenthalt in Dubai, während welchem sie für einen ansässigen Immobilienentwickler Büros in Shanghai, Kairo und Istanbul entwarf. Anschließend arbeitete sie als Direktorin für Industriedesign, und entwickelte in Zusammenarbeit mit der Kunstmesse Art Dubai die Sofakollektion Bidoun, welche dann auch 2010 den ersten Pavillion der Vereinigten Arabischen Emirate auf der Kunstbiennale in Venedig möblierte. Während ihrer Forschungsreisen im Mittleren Osten entstanden auch zahlreiche Photographien welche unter anderem von Rem Koolhaas veröffentlicht wurden.

Zurück in Stockholm konzentrierte sie sich weiter auf Design als Themenschwerpunkt, entwarf für die Stockholm Möbelmesse die Design Bar und arbeitete an zahlreichen Entwürfen. 2013 dann etablierte sie ihr Studio in Berlin.

In ihrer Arbeit verbindet sie Möbeldesign, Innenarchitektur und Photographie – ein interdisziplinärer Mix, der es ihr ermöglicht, Projekte aus verschiedensten Perspektiven zu erfassen. Studio Greiling’s Entwürfe sind mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, zugleich ist sie an vielen internationalen Projekten und Ausstellungen beteiligt, wie zum Beispiel 2010 an der ersten »Wallpaper Handmade« Ausstellung in Mailand während der Möbelmesse. 2012 gehörte sie zu den ausgewählten Designern für die »Halingdal 65«-Ausstellung von Kvadrat. Zusammen mit Etienne Descloux entwickelte sie 2014 das »Freunde von Freunden« Apartment von Vitra – ein Showroom und Veranstaltungsort in Berlin. Zuletzt hat sie mit Kinnasand kooperiert: In Mailand war im April 2018 die Ausstellung »Structures« zu sehen, welche die Relation zwischen Teppich und Objekt erforschte.

Seit 2017 ist Katrin Greiling Professorin für Produktdesign an der HBK Saar in Saarbrücken.

Weitere Ausführungen

Auf Anfrage sind viele weitere Konfigurationen dieses Produktes erhältlich. Wir beraten Sie gerne, individuell und unverbindlich. Nehmen Sie Kontakt mit unserem freundlichen Serviceteam auf.

Individuelle Beratung

Materialmuster

Für die Konfiguration dieses Produktes stehen weitere Materialien zur Verfügung. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Ihre individuelle Muster-Auswahl zusammen. Nehmen Sie Kontakt mit unserem freundlichen Serviceteam auf.

Muster anfragen

Made in Germany

Unsere Möbel werden größtenteils in Deutschland hergestellt. Das zum Beflechten verwendete Polypropylen-Geflechtmaterial wird exklusiv für Tecta im Sauerland produziert. Während wir das Stahlrohr unserer Stühle in höchster Kragstuhl-Qualität aus dem Rheinland beziehen, werden unsere Hochglanz-Verchromungen nach deutschen Umweltrichtilinien in Bayern anfertigt. Traditionell handgeflochten werden unsere Kragstuhl-Geflechte schließlich in den Tecta-Werkstätten im Weserbergland.

Tecta Werkstätten

Service

Für Fragen zu Ihrer Bestellung oder zum Tecta-Sortiment steht Ihnen unser freundliches Serviceteam gerne zur Verfügung.

Kundenservice:
T +49 (0)5273 37 89 0
info@tecta.de

Mo-Fr 09:00-12:00Uhr
Mo-Do 13:00-16:00Uhr