Wiege Klein

Preis

1.495,00 €*

% 2.445,00 €* (38.85% gespart)  

Sofort verfügbar, Lieferzeit 7 Tage

Auf den ersten Blick ist sie ein Bruch mit den gängigen Vorstellungen einer Wiege: Der Wiegen-Entwurf von Peter Keler stammt aus den Anfängen des Bauhauses, von 1922. Ein Werk aus blauem Kreis, gelbem Dreieck und rotem Rechteck, das den Einfluss, den die synästhetische Farbtheorie des Lehrers Wassily Kandinsky auf Peter Keler ausübte, greifbar macht. Zugleich verkörperte sie die erste Idee eines schwebenden, schwingenden und rollenden Objekts, das zum Symbol für das Bauhaus wurde.
Ursprünglich war sie Teil eines Möbelwettbewerbs nach der Aufgabenstellung von Walter Gropius für einen Bettentwurf für Mann, Frau und Kleinkind. Das Bett des Mannes besaß rechtwinklige Kopf- und Fußteile, das der Frau zeichnete einen weichen Halbkreis. Die Kinderwiege ergänzte die zwei geometrischen Formen durch das Dreieck.
Den allerersten Kontakt zu Peter Keler und seiner Wiege hatte Axel Bruchhäuser 1975, als er darum bat, die Wiege produzieren zu dürfen. Gemeinsam mit Peter Keler setzte Tecta die Reedition der berühmten Bauhauswiege nach der Idee von Wassily Kandinsky werkgetreu, aber industriell um.
Heute gilt die Wiege als Ikone. Peter Keler selbst bezeichnete sie als Werk, das „zum Symbol des Bauhaus wurde.“ Keler, der am Weimarer Bauhaus Malerei, Farbgestaltung und Tischlerei studierte, verweist mit ihr auf die Formensprache und das Leitbild des Bauhauses: die Wiederbelebung des Kunsthandwerks und die Auflösung des Unterschieds von Künstler und Handwerker.
Nach Kelers Lehrer Kandinsky versprachen die geometrischen Formen je nach Form-Farb-Kombinationen zudem Bewegung oder Entspannung. Ein Zylinder an der Unterseite dient als Schwerpunkt und verhindert das Kippen des Möbels. Die Reedition besitzt die Zertifikats-Prägung mit dem von Oskar Schlemmer kreierten Bauhaus-Signet. Peter Keler regte auch die Herstellung einer verkleinerten Wiege an – ab 2018 ebenfalls bei Tecta im Programm.
Maße

Breite: 60 cm | Höhe: 60 cm | Tiefe: 75 cm |

Bauhaus Original

Die von Tecta werkgetreu hergestellten Reeditionen der Bauhaus-Modelle sind vom Bauhaus-Archiv in Berlin genehmigt und tragen das Bauhaus-Original-Signet von Oskar Schlemmer, Meister am Bauhaus in Weimar und Dessau. Noch heute orientieren sich unsere Bauhaus-Modelle exakt an den Proportionen der Originale.

Tecta Bauhaus

Weitere Ausführungen

Auf Anfrage sind viele weitere Konfigurationen dieses Produktes erhältlich. Wir beraten Sie gerne, individuell und unverbindlich. Nehmen Sie Kontakt mit unserem freundlichen Serviceteam auf.

Individuelle Beratung

Materialmuster

Für die Konfiguration dieses Produktes stehen weitere Materialien zur Verfügung. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Ihre individuelle Muster-Auswahl zusammen. Nehmen Sie Kontakt mit unserem freundlichen Serviceteam auf.

Muster anfragen

Made in Germany

Unsere Möbel werden größtenteils in Deutschland hergestellt. Das zum Beflechten verwendete Polypropylen-Geflechtmaterial wird exklusiv für Tecta im Sauerland produziert. Während wir das Stahlrohr unserer Stühle in höchster Kragstuhl-Qualität aus dem Rheinland beziehen, werden unsere Hochglanz-Verchromungen nach deutschen Umweltrichtilinien in Bayern anfertigt. Traditionell handgeflochten werden unsere Kragstuhl-Geflechte schließlich in den Tecta-Werkstätten im Weserbergland.

Tecta Werkstätten

Service

Für Fragen zu Ihrer Bestellung oder zum Tecta-Sortiment steht Ihnen unser freundliches Serviceteam gerne zur Verfügung.

Kundenservice:
T +49 (0)5273 37 89 0
info@tecta.de

Mo-Fr 09:00-12:00Uhr
Mo-Do 13:00-16:00Uhr